Sonntag, 23. Februar 2014

Triumphant - Herald The Unsung

TRIUMPHANT ist nicht nur ein ganz vorzüglicher Name für eine Heavy Metal-Band, es ist auch nach Cobra, Sun Worship und Dread Sovereign der nächste Newcomer, der innerhalb kürzester Zeit seine Spuren im Metal Underground hinterlassen wird. "Herald The Unsung" besitzt nicht nur ein fantastisches Artwork, es ist auch musikalisch ein famoser Bastard aus Thrash und Black Metal, versehen mit jeder Menge traditioneller Zutaten, so dass auch der True Metaller von nebenan, der gerne mal in Lauda-Königshofen urlaubt, hier durchaus mal reinhören sollte.
Nach dem Spannung erzeugenden Intro "Triumfator" sollte man sich vom kurz mit einem Blastbeat beginnenden "Nachzehrer" nicht ins Bockshorn jagen lassen, denn die Melodien werden bei den Tirolern von Anfang an groß geschrieben. Man verbindet auf ganz natürliche Weise Hochgeschwindigkeitspart mit Dissection-Gedächtnisgitarrenmelodien, NWoBHM-Riffs mit hochmelodischen Soli ("Zivot Ipsod Obrnutog Krsta") und Running Wild-Vibes ("Necromantic Force") mit absolut hitverdächtigem Schweden-Stahl ("Triumphant", bei dem allerdings die cleanen Vocalparts leicht schief klingen).
Es versteht sich von selbst, dass die Herren as Metal as it gets aussehen, lustige Pseudonyme tragen (Drummer ist beispielsweise der Herr Altar Crusher und am Gesang begrüßt man Bekim Leatherdemon) und sich spieltechnisch nicht hinter vergleichbaren Combos verstecken müssen. Besonders beeindruckt mich das abwechslungsreiche Songwriting, die wirlich natürlich und transparent klingende Produktion sowie die vielen melodischen Gitarrenleads, die dafür sorgen, dass ich "Herald The Unsung" in den letzten Tagen sehr oft aufgelegt habe.
Ich bin mir sicher, dass dieses Album in den nächsten Wochen im Underground ordentlich für Furore sorgen wird.  Und zwar zu Recht!

Die Scheibe erscheint als limitierte Vinylausgabe, als Tape und etwas später auch als CD.

Label: Heavy Forces Records (Vinylausgabe)
VÖ: 28.02.2014

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen