Montag, 17. Februar 2014

Sun Worship - Elder Giants

Ziemlich überraschend (die letzte VÖ, eine Split-12" mit Unru ist gerade einmal zwei Monate alt) steht das erste Full Length-Album der deutschen Black Metal-Nachwuchshoffnung SUN WORSHIP zum Download und, zunächst ganz elitär, als Kassetten-Version zur Verfügung. Und es ist, ich nehme es vorweg, ein Meisterwerk geworden. Vier Songs, davon knacken zwei die 10 Minuten-Marke sowie zwei etwas kürzere Tracks enthält "Elder Giants" und qualitativ weit entfernt von Stil-Ikonen wie Wolves In The Throne Room ist man mittlerweile nicht mehr. Der brachiale Opener "We Sleep" pendelt zwischen nihilistischer Raserei und hypnotischem, dezent an Postrock erinnernden Rhythmen und es ist der nur ein paar Minuten eingesetzte Keifgesang (bei dem man übrigens, ich habe es probiert, wirklich kein Wort der Lyrics versteht), der hier die Spreu vom Weizen (sprich, die Visions-Klientel, auf der Suche nach dem neuesten Shit, vom Black Metaller) trennt.
Beim zweiten Track, dem athmosphärischen "The Absolute Is Becoming", setzt sich die beinahe körperlich spürende Kälte fort, die klirrenden, allgegenwärtigen Gitarren spielen zum Sterben wunderbare Melodien. Wenn man es schließlich kaum noch aushalten kann, wird das Tempo geschickt variiert und der Song findet ein versöhnliches Ende. Auch der fantastische Titeltrack wird von allerfeinsten Gitarren dominiert, die einen, Hummeln gleich, nicht mehr loslassen wollen. Und der Melodienoverkill, der ab Minute 3:53 über einem hereinbricht, ist wirklich jenseits von Gut und Böse. Viel mehr kann man dem BM-Genre kaum mehr entlocken als hier.
Nach knappen 37 Minuten findet die Scheibe mit "Transneptunian (Infinite Gaze)" ihr verstörendes, soundtrackartiges Ende und man fragt sich, wohin der Weg von SUN WORSHIP noch gehen mag. There's only one way to the top!

Ich bin mir ziemlich sicher, dass SUN WORSHIP, geschickte Promotion vorausgesetzt, mit "Elder Giants" ihren Durchbruch schaffen werden und in der deutschen BM-Szene direkt auf dem Weg zum Thron sind.

Ach ja: Das geniale Artwork schreit geradezu nach einer Vinylversion! Macht es, Jungs! (MK)

Komplett kann das Album hier angehört (und auch gekauft werden): Bandcamp

Label: View From The Coffin
VÖ: 22.02.2014

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen